Press "Enter" to skip to content

15 TOP Fotolocations auf Mallorca

Was sind die besten Fotolocations auf Mallorca? Wenn man schon Ferien auf dieser schönen Insel macht, dann will man doch auch einige spektakuläre Erinnerungsfotos mit nach Hause nehmen. Also einfach mal den Fotoapparat einpacken und auf Mallorca auf Entdeckungsreise gehen. Die Insel bietet spektakuläre Buchten, Sehenswürdigkeiten, Aussichtsplattformen oder andere einzigartige Naturphänomene. Hier findest du die schönsten und besten Fotolocations auf Mallorca.

Torre des Verger

Ein alter Wachturm in der Gemeinde Banyalbufar. Er wurde 1579 gebaut und wurde dazu verwendet, diesen Küstenteil vor möglichen Piratenangriffen zu schützen. Heute dient er nur noch als Aussichtsturm für Einheimische und Touristen. Er ist 8 Meter hoch und hat einen Durchmesser von ungefähr 4 Metern. Mit dem Meer im Hintergrund ist das ein perfekter Fotospot. Es lohnt sich, den Turm entweder am Morgen oder gegen Abend zu besuchen, denn dann ist das Licht besonders spektakulär.

Windmühlen und Windräder

Auf fast keiner anderen Insel findet man derart pittoreske Windmühlen. Noch bis heute gibt es mehrere 1000 Windmühlen auf Mallorca. Nicht alle der Mühlen sind noch in gutem Zustand. Viele sind dem Verfall nahe. Es ist schwierig zu sagen, in welchen Teilen man auf Mallorca am meisten Windmühlen findet. Sie sind auf der ganzen Insel verteilt. Wer das Glück hat und eine gut erhaltene Mühle findet, hat ein schönes Fotomotiv gefunden.

Gärten von Alfabia

Auf dem Weg zwischen Palma und Sóller findet man diese wunderschönen Gärten. Sie sind ein Zeugnis arabischer Gartenbaukunst. Hier kann man historische Bewässerungstechniken und effizienten Gartenbau bestaunen. Wer sich dafür nicht interessiert, kann hier auch einfach mal entspannen und die Seele baumeln lassen. Viele Experten sind der Meinung, dass sie zu den schönsten historischen Gärten von ganz Spanien gehören. Der Besuch des Gartens ist nicht kostenlos. 6.50 Euro kostet ein Eintritt. Als passionierter (Hobby)Fotograf kann man sich hier richtig austoben. Meiner Meinung gehört dieser Ort sicherlich zu den schönsten Fotolocations auf Mallorca.

Strasse zu der Bucht Sa Calobra

Das Dorf Sa Calobra ist 32 Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt. Um es zu erreichen, darf man mit dem Auto auf der Serpetinenstrasse MA2141 fahren. Diese Strasse wird nicht umsonst auch „Die Schlange“ genannt. Eine sehr kurvenreiche Strasse, die 1932 gebaut wurde und auf der man ein atemberaubendes Panorama geniessen kann. Auf ihr überwindet man innert wenigen Minuten die 700 Höhenmeter bis zur Bucht hinunter. Eine super Fotolocation. An einer Stelle der Strasse gibt es eine 270-Grad-Kurve. So etwas findet man nicht jeden Tag. Das sind alles Gründe, weshalb diese Strasse zu den spektakulärsten Fotospots auf Mallorca gehört. Und wem es bei der Ankunft in Sa Calobra von der Autofahrt nicht schlecht geworden ist, kann sich in der ebenso spektakulären und schönen Bucht im Meer abkühlen.

View this post on Instagram

Dünyanın pek çok lokasyonunda birbirinden güzel yollar ve geçitler bulunmakta. İçlerinden bazıları ise dudak uçurtan tehlikeleri ve muhteşem manzaraları ile pek çok gezgini ve turisti kendine çekmeyi başarmaktadır. “Buralara da motosikletle gidilir mi?” demeyin. Yungas Yolu-Bolivya’dan Strada della Forra-İtalya’ya kadar güzellikleri ve tehlikeli noktaları ile fotoğraflara bakarken bile heyecanlanıp iç geçireceğiniz bazı yollara bir göz gezdirelim istedik… Adrenalin dolu muhteşem güzellikte fotoğrafları ile haberimizin devamı için www.motoron.com.tr web sitemizi ziyaret edebilirsiniz. #guoliangtunnel #yungasroad #karakoram #atlanticoceanroad #combelaval #carreteradesacalobra #stradadellaforra #axenstrasse #bayburtofyolu #kallikratis #kapsodasos #motorcycleroads #motorondergisi #motoron

A post shared by Motoron Dergisi (@motorondergisi) on

Mandelblüten auf Mallorca

Von Ende Januar bis etwa Mitte März werden einzelne Teile von Mallorca zu einem Blütenmeer. Besonders spektakulär sind dabei die 7 Millionen Mandelbäume mit ihren Mandelblüten. Wann genau dieses Spektakel beginnt, ist schwierig vorherzusagen. Je nach Wetter und Klima beginnt es früher oder später. Die Blütezeit der Mandelbäume beträgt glücklicherweise mehrere Wochen. Es gibt mehrere Regionen in Mallorca, wo man dieses Spektakel fotografieren kann. Insbesondere die Region des Tramuntana-Gebirges ist dafür bekannt.

Valldemossa

Ein charmantes schickes Dörfchen an steilen Berghängen. 1950 Leute leben heute noch hier. In den schmalen Strassen des Dörfchens entstehen geniale Fotos.

Es Pontàs

Ein spektakuläres Felsentor im südöstlichen Teil der Insel. Einer der bekanntesten Fotospots auf Mallorca. Viele Besucher des Ortes meinen allerdings, dass es sehr schwierig ist, den gewaltigen Bogen so vor die Kamera zu bekommen, wie er in Wahrheit wirkt. Das Tor ist weiter ein beliebtes Ziel für Taucher und Kletterer.

Cap Formentor

Die nördlichste Region von Mallorca. Hier erwartet einem ein unglaubliches 360-Grad-Panorama. Zudem sorgen die steilen Felswände für einen Adrenalinkick. Seit einiger Zeit besteht die Möglichkeit, von Port de Pollenca mit einem billigen Pendelbus das Cap Formentor zu besuchen.

Wachturm Talaia d’Albercutx

Wiederum im Norden der Insel finden wir diesen alten Wachturm. Weshalb er einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca ist, muss man nicht erklären. Früher (vor circa 300 Jahren) waren Wachmänner auf dem Turm stationiert. Ihre Aufgabe war es, ein Warnfeuer zu entfachen, sobald sie ein maurisch-türkisches Schiff sahen, das auf die Insel zu steuerte. Obwohl es ein sehr imposanter Ort ist, ist er vielen Mallorca-Besuchern nicht bekannt. Dieser Insider-Tipp ist aber ohne Zweifel eine der schönsten Fotolocation auf Mallorca.

Coves del Drac

Das Tropfsteinhöhlensystem an der Ostküste von Mallorca. In diesem System befinden sich die grössten unterirdischen Seen von Europa. Das gesamte Höhlennetz erstreckt sich über 1700 Metern. Die einzelnen Höhlenteile der Coves del Drac werden durch den Einsatz von verschiedenfarbigen Scheinwerfern spektakulär beleuchtet.

 

Playa de Muro

Der wohl schönste Strand der Insel. Perfekt feiner Sand und blaues Wasser. Zudem gibt es hier den spektakulären langen Holzsteg, der das Foto zu einem Highlight macht.

View this post on Instagram

#mallorca #playademuro #blue

A post shared by Jan Orts (@jan.p.o) on

Die Kathedrale von Palma

Die imposante gotische Kirche ist ein Blickfang. Aufgrund ihrer rustikalen Bauweise gehört sie sicherlich zu den besten Fotolocations auf Mallorca. Sie kann zudem als Wahrzeichen der Insel bezeichnet werden. Wer sie besuchen will, sollte es aber möglichst früh oder zur Mittagszeit tun. Sie ist ein Publikumsmagnet und zur „falschen“ Zeit wimmelt es nur so von Touristen. Zudem muss man Eintritt bezahlen, um die Kirche von innen bestaunen zu können. Viele Touristen sind allerdings der Meinung, dass es sich lohnt, den Eintritt zu bezahlen. Denn der Innenraum der Kathedrale von Palma ist gigantisch.

Ballermannparty

Das gehört halt auch noch irgendwie zu der Insel. Ein Foto von der Partygemeinde am Ballermann 6 kann durchaus seinen Charme haben. Es gibt viele verschiedene Bars am Ballermann. Am bekanntesten sind der MegaPark und der Bierkönig. Schön am Ballermann ist, dass man nicht bis um 22.00 Uhr warten muss, um die typische Ballermann-Stimmung erleben zu können. Bereits um 10.00 Uhr morgens kann man bei den bekannten Hits auf den Stühlen und Bänken abfeiern. Na dann, PROST!

Cala Figuera

Das kleine Fischerdorf in dieser engen Bucht bietet alles, was man für ein schönes Foto braucht. 730 Menschen leben heute noch in diesem kleinen Dorf, das 60 Kilometer von Palma entfernt ist. Experten sagen, dass der grosse Touristenboom im Dorf seit einigen Jahren abnimmt. Das macht es langsam wieder zu einem Insider-Tipp. Ich würde einen Besuch am Morgen empfehlen. Da kann man sich am Hafen in einem Restaurant hinsetzen und den Fischern zusehen, wie sie ihren Fang an Land bringen.

Die Strassenbahn in Soller

Bei einem Kaffee in diesem schicken Ort kann man sich perfekt erholen und die alte Strassenbahn beobachten. Seit 1913 fährt die Strassenbahn durch Soller. Und jedes Mal ist es ein Spektakel, wenn sie zwischen Geschäften oder Cafétischen langsam durchfährt.

Fazit Fotolocations auf Mallorca

Gute Fotolocations auf Mallorca gibt es viele. Es sind insbesondere historische Bauten, die spektakulären Küstengegenden oder kleine Dörfchen, die die Insel derart abwechslungsreich machen. Diesbezüglich hat die Insel grosse Ähnlichkeiten mit Malta. Wer gerne fotografiert, kommt auf Mallorca voll auf seine Kosten und kann sich während mehreren Tagen so richtig austoben.

 

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.